Weiter zum Inhalt

Harrassowitz Verlag


Central Asiatic Journal weiterempfehlen



Central Asiatic Journal

Herausgegeben von Lars Laamann

Erscheinungsweise: 2 Hefte jährlich oder ein Doppelheft
ISSN: 0008-9192
e-ISSN: 2747-4305

Das Central Asiatic Journal (CAJ) erscheint seit 1955 und widmet sich dem sprachlichen, kulturellen und historischen Erbe Zentralasiens sowie historisch verwandter Gebiete. Zu der internationalen Autorenschaft zählen Spezialisten für die zentralasiatische Kernregion (Mongolei, Turkestan/Xinjiang, Tibet, Südsibirien, Mandschurei) als auch für entferntere Bereiche, die bis nach Westasien (turko-iranischer Bereich), in den Himalaya, die Provinzen Chinas, die von einer han-chinesischen Mehrheit bewohnt sind, und bis zur pazifischen Küste (Korea, Japan und Ostsibirien) reichen.

Das CAJ wurde vor kurzem komplett überarbeitet und inhaltlich neu strukturiert: Jede Ausgabe ist einer bestimmten Region gewidmet und es wird intensiv daran gearbeitet, die wissenschaftliche Gemeinschaft Ostasiens in die Forschung miteinzubeziehen. Die meisten Beiträge beschäftigen sich weiterhin mit vormodernen Themen aus Archäologie und Geschichte, doch das neue Herausgebergremium lädt ausdrücklich dazu ein, qualitativ hochwertige Beiträge zu moderner asiatischer Kultur einschließlich Anthropologie, Soziologie und Religion einzureichen. Das CAJ ist vollständig peer-reviewed und leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zum internationalen Austausch wissenschaftlicher Forschung.





Current Issue

Issue 1-2 / 2021